Bauberatung:

- Bauüberwachung mit Qualitätssicherung von der Planung bis zur Übergabe - Endabnahme.

- Baubegleitende Qualitätskontrolle.

- Vergleichen der Baubeschreibung mit der tatsächlichen Ausführung.

- Baulicher Brandschutz.

- Baufachliche Beratung von WEG-Verwaltern.

- Objektbetreuung im Rahmen der Restaurierung und Instandhaltung.

- Baustellenbesprechungen mit Bauherrschaft, Architekten und ausführenden Firmen.

- Abnahme von Teilleistungen der Fachfirmen.

- Mitwirkung an außergerichtlicher Konfliktregulierung. (Streitschlichtung oder Mediation)

- Durchführung von eventuell erforderlichen Messungen.

- Selbstständige Flächenkontrolle - Aufmassüberprüfungen.

- Endabnahme mit Endabnahmeprotokoll.

Beweissicherung:

- Vor größeren Bauvorhaben in der Nachbarschaft den IST-ZUSTAND des eigenen Gebäudes aufnehmen und protokollieren lassen.

- Falls Risse am eigenen Gebäude vorhanden, festlegen und protokollieren.

- Anbringen von Rissmarken.

- Auf Schwachstellen hinweisen.

- Falls erforderlich, gerichtliches Beweisverfahren einleiten.

- Abnahme nach Abschluss der Bauarbeiten in der Nachbarschaft.